Curry

Ausgesprochen aromatisch, bestehend aus vielen frischen Zutaten und noch dazu sehr vielseitig im Geschmack. Ein gutes Curry kann sowohl scharf, als auch mild und süßlich sein. Es kann vegetarisch sein mit frischem Obst und Gemüse, aber auch mit saftigem Fleisch oder Fisch zubereitet werden. Raffiniert ist auch eine indische Milchspeise, der ein wenig Curry zugesetzt wird. In unseren Currymischung vereinen wir viele, ausgewählt zusammengestellte Aromen, die je nach Einsatzzweck einen wunderbaren Geschmack verbreiten. Dabei sind viele der Bestandteile des Currys enorm gesund, wie beispielsweise Kurkuma, Ingwer und Kardamom.

Gewürzkategorien

Curry Lima


Unser Curry Lima duftet herrlich frisch und zitronig. Grund dafür sind der hohe Kurkumaanteil, der ihm auch seine leuchtend gelbe Farbe verleiht, und die Zugabe von Limette. Daraus ergibt sich ein frisches, nicht allzu scharfes Curry, das sich hervorragend in Eintöpfen einsetzen lässt, aber auch gut zu Fisch, Gefllügel oder in Joghurtsaucen macht.

Goja Gewürze Curry Lima

€ 6,50*

70 g

9,29 € / pro 100g

* alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Rezepte und Zutaten

  •  Kurkuma, Koriander, Limette, Pfeffer, Ingwer, Kardamom, Cayennepfeffer, Knoblauch
  • Fischcurry mit Red Snapper und Garnelen (für 4 Personen)

    Zutaten:
    200 g Seeteufelmedaillons
    200 g Red Snapper Filets
    8 Riesengarnelen (küchenfertig)
    50 g Koriandergrün
    2 Schalotten
    2 Knoblauchzehen
    6 grüne Chilischoten
    1 TL Garnelenpaste
    125 ml Pflanzenöl
    3 Stangen Zitronengras
    500 ml Kokosmilch
    70 g Zuckerschoten
    70 g Erbsen (tiefkühl)
    70 g Möhren
    Sojasauce
    GOJA Galgant
    GOJA Zitronengras
    GOJA Koriander ganz
    GOJA Curry Lima
    Salz
    Pfeffer
    Zucker

    Zubereitung:
    Um eine Würzpaste herzustellen Schalotten und Knoblauch schälen und grob schneiden. Die Chilischoten längs halbieren, die Kerne entfernen und zusammen mit Schalotten und Knoblauch, Koriandergrün, 2 TL Galgant, 2 TL Curry Lima, der Garnelenpaste und dem Öl im Küchenmixer zu einer feinen Paste pürieren.

    Das Zitronengras putzen, die äußeren Blätter und die obere, trockene Hälfte entfernen, das Helle in feine Streifen schneiden. 2 TL getrocknetes Zitronengras und 1 EL Korianderkörner im Mörser fein zerstoßen. Die Kokosmilch in einem Wok zum Kochen bringen, Zitronengras, die gemörserte Gewürzmischung, Salz, Zucker und etwas Sojasauce hinzufügen. Den Wok vom Herd nehmen und die gewürzte Kokosmilch etwas zehn Minuten ziehen lassen.

    Anschließend je nach Geschmack die gewünschte Menge der selbstgemachten Currypaste mit dem Stabmixer unter die Kokosmilch rühren. Diese durch ein Sieb passieren und zurück in den Wok geben.

    Die Seeteufelmedaillons, die Red Snapper Filets und die Garnelen waschen und trocken tupfen, den Red Snapper in Streifen schneiden. Fisch und Garnelen in die Kokosmilch geben und etwa 5 Minuten ziehen lassen.

    Die Zuckerschoten putzen, waschen und mit den Erbsen in kochendem Salzwasser etwa 4 Minuten blanchieren. Anschließend kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Möhren putzen, schälen und in möglichst feine Streifen schneiden. Das vorbereitete Gemüse in den Wok geben und kurz in der Kokosmilch erwärmen.
    Anschließend mit Basmatireis servieren.