Curry

Ausgesprochen aromatisch, bestehend aus vielen frischen Zutaten und noch dazu sehr vielseitig im Geschmack. Ein gutes Curry kann sowohl scharf, als auch mild und süßlich sein. Es kann vegetarisch sein mit frischem Obst und Gemüse, aber auch mit saftigem Fleisch oder Fisch zubereitet werden. Raffiniert ist auch eine indische Milchspeise, der ein wenig Curry zugesetzt wird. In unseren Currymischung vereinen wir viele, ausgewählt zusammengestellte Aromen, die je nach Einsatzzweck einen wunderbaren Geschmack verbreiten. Dabei sind viele der Bestandteile des Currys enorm gesund, wie beispielsweise Kurkuma, Ingwer und Kardamom.

Gewürzkategorien

Curry Mumbai


Mumbai ist eine pulsierende Stadt an der Westküste Indiens und bis heute die wichtigste Hafenstadt des Subkontinents. Da ein Curry per se eine Komposition verschiedener Gewürze und Kräuter ist, die ihren ganz eigenen Geschmack besitzt, handelt es sich bei unserem Curry Mumbai um eine besonders mild abgestimmte Variante, die mit ihren Aromen von Kurkuma, Koriander und Bockshornklee auch für Süßspeisen geeignet ist, sowie auch zu Fisch und Geflügel.

Goja Gewürze Curry Mumbai

€ 6,50*

70 g

9,29 € / pro 100g

* alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Rezepte und Zutaten

  • Kurkuma, Koriander, Senf, Chili, Bockshornklee, Knoblauch
  • Kokos-Panna-Cotta mit Passionsfrucht-Bananen-Curry (für 4 Personen)

    Zutaten:
    100 g Kokosflocken
    400 ml ungesüßte Kokosmilch
    3 Blatt weiße Gelatine
    2 EL Zucker
    5 EL Kokoslikör
    1 unbehandelte Limette
    3 Passionsfrüchte
    3 Bananen
    2 EL Honig
    2 EL Butter
    4 Minzstiele
    GOJA Curry Mumbai

    Zubereitung:
    Die Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen, die Kokosflocken in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten.
    Kokosmilch, angeröstete Kokosflocken und den Zucker in einem Topf aufkochen lassen und bei schwacher Hitze 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend durch ein Sieb gießen.

    Den Kokoslikör hinzugeben, die Gelatine ausdrücken und in der heißen Kokosmilch auflösen. Die Kokosmischung in 4 Portionsförmchen füllen und mindestens 3 Stunden kalt stellen.

    Die Limette heiß waschen und die Schale fein abreiben. Anschließend die Limette auspressen. Die Passionsfrüchte halbieren, das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen und in eine Schüssel geben. Die Bananen schälen und schräg in Stücke schneiden.

    Honig, Limettenschale und Limettensaft, sowie 1 TL Curry Mumbai mit dem Passionsfruchtmark vermischen. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Bananenstücke darin anbraten und anschließend vorsichtig mit dem Passionsfruchtfleisch vermischen. Dabei sollten die Bananenscheiben nicht zerbrechen.

    Zum Servieren und Förmchen mit der Kokos-Panna-Cotta kurz in heißes Wasser tauchen, die Panna Cotta mit einem spitzen Messer vom Rand lösen und auf Dessertteller stürzen. Das Passionsfrucht-Bananen-Curry rundherum verteilen und mit Minzblättern garnieren.