Curry

Ausgesprochen aromatisch, bestehend aus vielen frischen Zutaten und noch dazu sehr vielseitig im Geschmack. Ein gutes Curry kann sowohl scharf, als auch mild und süßlich sein. Es kann vegetarisch sein mit frischem Obst und Gemüse, aber auch mit saftigem Fleisch oder Fisch zubereitet werden. Raffiniert ist auch eine indische Milchspeise, der ein wenig Curry zugesetzt wird. In unseren Currymischung vereinen wir viele, ausgewählt zusammengestellte Aromen, die je nach Einsatzzweck einen wunderbaren Geschmack verbreiten. Dabei sind viele der Bestandteile des Currys enorm gesund, wie beispielsweise Kurkuma, Ingwer und Kardamom.

Gewürzkategorien

Curry Paradesh


Ordentlich Schärfe bringt unser Curry Paradesh mit. So wundert es auch nicht, dass Cayennepfeffer und die besonders scharfen Bird Eye Chilis in unseren Mühlen mit vermahlen werden. Hinzu kommen würzige Aromen wie Koriander, Bockshornklee, Cumin, Lorbeer und Nelken, aber auch warme Noten durch Bockshornklee, Zimt und Kardamom. Sie eignet sic für alle indischen Currygerichte, die eine ausgeprägte Schärfe erhalten sollen.

Goja Gewürze Curry Paradesh

€ 6,60*

80 g

8,25 € / pro 100g

* alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Rezepte und Zutaten

  •  Bockshornklee, Chili, Knoblauch, Kurkuma, Zwiebel, Kokosraspeln, Ingwer, Pfeffer, Koriander, Kreuzkümmel, Senf, Kümmel, Sternanis, Zimt
  • Currygeschnetzeltes vom Rind (für 4 Personen)

    Zutaten:

    600 g Rinderfilet
    250 g Zucchini
    2 Knoblauchzehen
    30 g getrocknete Datteln (ohne Stein)
    250 g braune Champignons
    250 g Schnellkochreis
    50 g kalte Butter in Stücken
    125 ml trockener Weißwein
    200 g Creme Fraiche
    100 g Rote Beete Sprossen
    GOJA Chili geschrotet
    GOJA Curry Paradesh
    GOJA Vadouvan
    Salz
    Pfeffer
    Pflanzenöl

    Zubereitung:

    Die Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Datteln in feine Streifen schneiden. Die Champignons bürsten und halbieren oder vierteln.

    Den Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Dabei 1 EL Vadouvan mit ins Kochwasser geben. Am Ende der Garzeit 2 EL Butter unter den Reis rühren und den Reis warm stellen.

    In einer Pfanne 3 EL Öl erhitzen und das Gemüse mit den Datteln darin anbraten. Anschließend das Gemüse aus der Pfanne nehmen

    Das Rinderfilet parieren und in Streifen schneiden. In der selben Pfanne mit etwas Öl die Filetstreifen von allen Seiten anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Danach mit dem Curry Paradesh bestäuben und das Currypulver kurz mit anrösten. Anschließend mit Weißwein ablöschen und die Creme Fraiche unterrühren.

    Das Gemüse mit den Datteln zum Geschnetzelten geben, nach Belieben mit Chili würzen und alles einmal aufkochen lassen. Die Sauce leicht einkochen lassen und die restliche Butter unterrühren.

    Zum Servieren etwas Reis auf einen Teller geben, darauf das Currygeschnetzelte anrichten und mit den Rote Beete Sprossen garnieren.