Gewürzmischungen

Oftmals wird in raffinierten Rezepten eine Vielzahl unterschiedlicher Gewürze verlangt, damit erst der richtige Geschmack entstehen kann. In unseren Gewürzmischungen haben wir sorgfältig jene Gewürze zusammengestellt, um Ihnen die Arbeit in der Küche zu erleichtern. Sorgfältig werden die einzelnen Bestandteile in unseren Mühlen nach unseren sorgsam komponierten Rezepturen vermahlen, wobei wir nur die besten Rohwaren verwenden. So entführen wir Sie mit unseren Gewürzmischungen in die fernen Regionen Afrikas, Asiens oder Südamerikas oder bringen durch unsere mediterranen Gewürzmischungen die Urlaubserinnerungen in Ihre Küche. Unsere Gewürzmischungen erleichern und bereichern Ihren Alltag, ohne dass sie dabei auf Qualität verzichten müssen.

Gewürzkategorien

Garnelen & Scampi Gewürz


Gegrillter oder gebratener Fisch und Scampi schmecken gut, doch mit unserem Garnelen & Scampi Gewürz schmecken sie noch besser. Angenehm pikante Chili, aromatischer Knoblauch, Zitronenschalen und etwas Paprika runden den Geschmack ab. Garnelen und Scampi am besten vorab mit unserer Mischung marinieren. Dazu etwas Öl mit unserem Garnelen & Scampi Gewürz vermischen, kurz ziehen lassen und dann die Meerestiere darin einlegen. Aber auch zum späteren Würzen bestens geeignet.

Goja Gewürze Garnelen & Scampi Gewürz

€ 7,50*

120 g

6,25 € / pro 100g

* alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Rezepte und Zutaten

  • Chili, Knoblauch, Maltodextrin, Rohrzucker, Säuerungsmittel: Zitronensäure (E330), Kurkuma, Paprika, Zitronenschalen, pflanzliches Öl (Zitrone)
  • Kalte Gurkensuppe mit Kokosgarnelen (für 4 Personen)

    Zutaten:
    8 Garnelen
    2 Salatgurken
    2 unbehandelte Limetten
    1 rote Chilischote
    150 ml Mineralwasser
    100 ml Pflaumenwein
    200 g Creme fraiche
    2 Eier
    50 g Sahne
    100 g Mehl
    100 g Kokosraspel
    200 g Butterschmalz
    GOJA Garnelen & Scampi
    Salz
    Pfeffer

    Zubereitung:
    Die Gurken schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Schale der Limetten fein abreiben und die Limetten anschließend auspressen. Die Chilischote längs halbieren und die Kerne entfernen.

    Die Gurkenstücke zusammen mit Limettensaft und -schale, der Chili, Mineralwasser, Pflaumenwein und Creme fraiche in einen Küchenmixer geben und alles fein pürieren. Die Gurkensuppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und kalt stellen.

    Die Garnelen waschen und trocken tupfen. Für die Panade drei tiefe Teller vorbereiten. Dazu in den ersten Mehl geben und mit etwas Garnelen & Scampi Gewürz vermischen. In den zweiten die Eier geben, die Sahne steif schlagen und unter die Eier heben. In den dritten Teller die Kokosraspel geben. Die Garnelen salzen und pfeffern und dann zuerst im gewürzten Mehl wenden, dann durch die Eier-Sahne-mischung ziehen und zuletzt in den Kokosflocken wenden.

    Das Butterschmalz in einem Topf auf 170 °C erhitzen und die Garnelen darin goldbraun ausbacken. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen:
    Die Gurkensuppe in Schälchen anrichten und zum Servieren zwei Garnelen auf Holzspieße stecken und auf die Schälchen legen.

  • Pikante Garnelenpfännchen (für 4 Personen)

    Zutaten:
    12 Riesengarnelen ohne Kopf
    3 Knoblauchzehen
    3 rote Chili
    100 g Butter
    GOJA Chimichurri
    GOJA Garnelen & Scampi
    Salz
    Pfeffer
    Olivenöl

    Zubereitung:
    Die Garnelen schälen, am Rücken entlang einschneiden und den Darm entfernen. Anschließend die Garnelen waschen und trocken tupfen. Den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Chili längs halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden.

    Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Garnelen und Garnelen & Scampi, Salz und Pfeffer würzen und im heißen Öl auf beiden Seiten scharf anbraten. Aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Die Butter in der Pfanne zerlassen und die Hitze reduzieren. Knoblauch, Chili und 1 EL Chimichurri hinzugeben, leicht salzen und so lange braten, bis der Knoblauch leicht Farbe angenommen hat. Die Garnelen zurück in die Pfanne geben und kurz in der Butter schwenken. Anschließend mit geröstetem Brot servieren.