Gewürze

Einst waren sie unschätzbar wertvoll, denn sie kamen aus fernen und unbekannten Ländern und dienten nicht nur in der Küche, sondern auch als Statussymbol und Heilmittel. Heute sind sie fester Bestandteil in jeder Küche und verleihen Speisen die typischen Aromen. Ganz gleich ob ein scharf-pikanter Chili, ein würziger Pfeffer, fein dosierbare Salze oder aromatisch duftende Kräuter und wertvolle Vanille. Die Rohwaren, die wir zu unseren hochwertigen Gewürzen weiterverarbeiten, stammen aus ausgesuchten Anbaugebieten weltweit und sind bester Qualität. Schonend verarbeitet sorgen sie dafür, dass auch Ihren Speisen eine unvergleichliche Würze verliehen wird.

Gewürzkategorien

Knoblauchchips


Nach der Ernte geschnitten und getrocknet beinhalten unsere Knoblauchchips das volle Aroma des Knoblauchs. Einfach zu dosieren verleihen sie jedem Gericht ihr Aroma, wenn kein frischer Knoblauch zur Hand ist oder nur eine geringe Menge benötigt wird. Durch das Herstellungsverfahren bewahren sie lange ihren Geschmack. Vielfältig eingesetzt sind sie geeignet für Pastagerichte, Salatsaucen und Fleischgerichte, oder mit Olivenöl zu Weißbrot. Doch trägt er auch heilende Eigenschaften in sich. So wirkt er entzündungshemmend und als natürliches Antibiotikum. Aber auch zellschützend und -stärkend, sodass er als natürliches Mittel gilt, mit dem der Alterungsprozess verlangsamt werden kann.

Goja Gewürze Knoblauchchips

€ 4,50*

60 g

7,50 € / pro 100g

* alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Rezepte und Zutaten

  • Hähnchenpastete (für 6 Personen)

    Zutaten:
    700 g Hähnchenbrustfilets
    etwas Butter
    1 Bund Frühlingszwiebeln
    200 g Champions
    etwas Mehl
    Scharfer Senf
    2 EL Creme Fraiche
    300 ml Geflügelfond
    2 Rollen (je 275 g) frischer Blätterteig
    1 Ei
    GOJA Chili-Paprika Meersalz
    GOJA Muskatnuss
    GOJA Knoblauchchips
    frischer Thymian
    etwas Sherry
    Olivenöl
    Pfeffer

    Zubereitung:
    Die Hähnchenbrüste in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Die Champignons putzen und Scheiben von 1/2 Zentimeter Dicke schneiden. Die Frühlingszwiebeln inklusive Grün in feine Ringe schneiden.

    In einer Pfanne etwas Butter mit Olivenöl heiß werden lassen. Die Hähnchenbruststreifen darin für etwa drei Minuten von allen Seiten braten. Anschließend die Pilze und Frühlingszwiebeln zugeben zugeben und für drei weitere Minuten mitdünsten. Mit einem Schuss Sherry ablöschen. 1 EL Mehl untermischen, sowie 1 gehäuften EL Creme Fraiche und Geflügelfond zugeben. Die Blättchen vom Thymian abzupfen und mit in die Pfanne geben. Mit Chili-Paprika Meersalz,Muskatnuss und Pfeffer würzen und ca. fünf Minuten kochen lassen, sodass eine sämige Sauce entsteht.

    Derweil den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Auflaufform fetten und mit 1 Rolle frischen Blätterteig auskleiden. Den Inhalt der Pfanne in die Auflaufform geben und mit der zweiten Rolle Blätterteig zudecken. Nach Belieben den Blätterteigdeckel mit einem Messer einritzen, sodass ein Muster entsteht. Das Ei verquirlen und damit die Teigoberfläche bepinseln. Im oberen Drittel des Ofens für 15 minuten backen, bis der Blätterteig goldbraun und knusprig ist.
    Nach Belieben mit einem Salat oder einem Erbsengemüse servieren.