Gewürze

Einst waren sie unschätzbar wertvoll, denn sie kamen aus fernen und unbekannten Ländern und dienten nicht nur in der Küche, sondern auch als Statussymbol und Heilmittel. Heute sind sie fester Bestandteil in jeder Küche und verleihen Speisen die typischen Aromen. Ganz gleich ob ein scharf-pikanter Chili, ein würziger Pfeffer, fein dosierbare Salze oder aromatisch duftende Kräuter und wertvolle Vanille. Die Rohwaren, die wir zu unseren hochwertigen Gewürzen weiterverarbeiten, stammen aus ausgesuchten Anbaugebieten weltweit und sind bester Qualität. Schonend verarbeitet sorgen sie dafür, dass auch Ihren Speisen eine unvergleichliche Würze verliehen wird.

Gewürzkategorien

Kreuzkümmel ganz


Auch wenn es auf den ersten Blick so scheint, hat Kreuzkümmel geschmacklich nichts mit dem gemeinen Kümmel zu tun. Er war schon im antiken Rom bekannt und findet Verwendung in Küchen auf der ganzen Welt. Ganz gleich ob im Mittelmeerraum, in Asien, Südamerika, dem nahen Osten oder in Nordafrika: Überall verleiht er Speisen seinen unverwechselbar  würzig-süßlichen Geschmack. Da die Aromen fettlöslich sind, sollte der Kreuzkümmel vor der Anwendung kurz in heißem Öl oder Butter angebraten werden.  Kreuzkümmel ist darüber hinaus auch als Heilpflanze bekannt. Er wirkt beruhigend auf den Magen, verbessert die Verdauung und soll zudem die Libido steigern.

Goja Gewürze Kreuzkümmel ganz

€ 3,50*

60 g

5,83 € / pro 100g

* alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Rezepte und Zutaten

  • Kreuzkümmel
  • Lamm Kebab auf Salat (für 4 Personen)

    Zutaten:
    500 g Lammfleisch, pariert und in 2 cm große Würfel geschnitten
    Gemischter Salat (Romana, Batavia, Eichblatt, Rucola, Endivien, etc.)
    1 rote Zwiebel
    1 unbehandelte Zitrone
    100 g Joghurt
    2 EL frische Thymianblätter
    1 Bund frische Minze
    1 Bund glatte Petersilie
    4 Wrap Tortillas
    GOJA Chili geschrotet
    GOJA Kreuzkümmel
    GOJA Curry Jaipur
    GOJA Ras el Hanout
    Salz
    Pfeffer
    Olivenöl

    Zubereitung:
    Das Lammfleisch zusammen mit dem Thymian, 1 EL Chili, 1 EL Kreuzkümmel, 1 EL Curry Jaipur und 1 EL Ras el Hanout in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern, bis die Masse wie Hackfleisch aussieht. Die Hackmasse in vier gleich große Portionen aufteilen und das Fleisch mit angefeuchteten Händen um vier Spieße verteilen und zu einer langen Wurst formen. Mit den Fingern kleine Kerben in das Fleisch drücken.

    Die Blattsalate in eine Schüssel zupfen, die Petersilien- und Minzblätter abzupfen und hinzugeben. Die Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden und zu den Salatblättern geben. Den Saft der Zitrone und einen guten Schuss Olivenöl hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles miteinander vermengen.

    Die Fleischspieße auf dem Grill oder in einer Pfanne mit etwas Olivenöl von allen Seiten goldbraun grillen. Derweil den Joghurt mit etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Curry Jaipur vermischen.

    Die Tortillas in einer Pfanne oder im Backofen erwärmen. Eine Portion Salat daraufgeben und das Kebabfleisch von den Spießen auf die Fladen streifen. 1 Klecks Joghurt darauf verteilen, eine Seite des Tortillas einschlagen und alles aufrollen.

  • Klassisches Tandoori Chicken (für 4 Personen)

    Zutaten:
    8 Hähnchenschenkel
    2 rote Zwiebeln
    Saft von 2 Zitronen
    300 ml griechischer Joghurt
    4 cm Ingwerwurzel
    4 Knoblauchzehen
    GOJA Tandoori Masala
    GOJA Kreuzkümmel
    GOJA Chili geschrotet
    GOJA Kurkuma
    GOJA Bauernpaprika Vojvodina edelsüß
    Salz
    Pfeffer
    Olivenöl

    Zubereitung:
    Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden und zusammen mit dem Zitronensaft und 4 TL Paprikapulver in einer große Schale geben. Die Hähnchenschenkel dreimal einschneiden und und in die Marinade legen. Insgesamt zehn Minuten in der Marinade ziehen lassen, dabei nach 5 Minuten wenden.

    Für die Tandoori Marinade den Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. 1 TL Tandoori Masala, 1 TL Kreuzkümmel, 1/2 TL Chili und 1/2 TL Kurkuma in einen Mörser geben und alles fein miteinander vermahlen. Zusammen mit den Ingwer- und Knoblauchwürfeln unter den Joghurt rühren und die Tandoori Marinade zum Hähnchenfleisch geben. Alles miteinander vermengen und 1 Stunde ziehen lassen.

    Wahlweise den Grill oder eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen. Die Hähnchenschenkel auf jeder Seite etwa 8 Minuten anbraten, oder bis sie leicht gebräunt und durchgebraten sind. Dazu empfehlen wir Reis.