Gewürze

Einst waren sie unschätzbar wertvoll, denn sie kamen aus fernen und unbekannten Ländern und dienten nicht nur in der Küche, sondern auch als Statussymbol und Heilmittel. Heute sind sie fester Bestandteil in jeder Küche und verleihen Speisen die typischen Aromen. Ganz gleich ob ein scharf-pikanter Chili, ein würziger Pfeffer, fein dosierbare Salze oder aromatisch duftende Kräuter und wertvolle Vanille. Die Rohwaren, die wir zu unseren hochwertigen Gewürzen weiterverarbeiten, stammen aus ausgesuchten Anbaugebieten weltweit und sind bester Qualität. Schonend verarbeitet sorgen sie dafür, dass auch Ihren Speisen eine unvergleichliche Würze verliehen wird.

Gewürzkategorien

Lavendelblüten ganz


Die violetten und intensiv duftenden Blüten der Lavendelstaude erinnern sofort an das Lebensgefühl der Provence. Sie riechen blumig, parfümig und frisch. Vom Geschmack her sind sie leicht bitter und sollten aufgrund dieser Aromen sparsam verwendet werden, damit sie andere Geschmacksstoffe nicht überlagern. Sie sollten entweder ganz oder leicht angestoßen den Speisen zugegeben werden. Bestens geeignet sind sie für Süßspeisen und hausgemachte Konfitüren, aber auch zu Schweine- und Lammbraten, Ragouts, in Sahnesaucen und Fischsuppen. Aber auch der traditionellen Lammkeule provencale verleihen sie ihre besondere Note und - wohldosiert - Bratkartoffeln.

Goja Gewürze Lavendelblüten ganz

€ 4,40*

20 g

22,00 € / pro 100g

* alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Rezepte und Zutaten

  • Hähnchenbrust auf Sellerie-Orangen-Salat (für 4 Personen)

    Zutaten:
    4 Hähnchenbrustfilets
    80 g Orangenmarmelade
    80 ml Orangensaft
    3 EL weißer Balsamico
    60 ml Olivenöl
    600 g Staudensellerie
    4 EL Cranberries
    1 Orange
    3 EL Mandelblättchen
    4 Blätter Friséesalat
    GOJA Vanille-Pfeffer Meersalz
    GOJA Lavendelblüten
    GOJA indische Sonnenflocken
    GOJA Chili geschrotet
    Pfeffer

    Zubereitung:
    Die Marmelade mit dem Orangensaft, dem weißen Balsamico und 2 EL Olivenöl verrühren und mit dem Vanille-Pfeffer Meersalz würzen.
    Den Sellerie putzen, waschen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. In Salzwasser bissfest garen, durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Die Cranberries waschen.

    Den Backofen auf 110 °C vorheizen. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen, die Selleriescheiben und die Cranberries darin kurz schwenken, mit den Sonnenflocken und Pfeffer w+rzen und aus der Pfanne nehmen.

    Die Hähnchenbrustfilets mit Vanille-Pfeffer Meersalz einreiben. Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von beiden Seiten anbraten.

    Das Fleisch in eine ofenfeste Form legen, mit Lavendelblüten und Chiliflocken bestreuen und auf mittlerer Schiene etwa 10 bis 12 Minuten fertig garen.

    Die Orange so schälen, dass die weiße Haut mit entfernt wird. Danach die Orangenfilets herausschneiden. Die Orangenfilets zu der Sellerie-Cranberry-Mischung geben, die Orangenmarinade hinzugeben und alles miteinander vermischen. Kurz durchziehen lassen.

    Die Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten. Die Salatblätter waschen und trocken schütteln. Die Hähnchenbrüste in Scheiben schneiden.
    Den Sellerie-Orangen-Salat auf Tellern anrichten, die Hähnchenbrustscheiben daraufsetzen, mit dem Friséesalat garnieren und abschließend mit den
    gerösteten Mandeln bestreuen.