Gewürzmischungen

Oftmals wird in raffinierten Rezepten eine Vielzahl unterschiedlicher Gewürze verlangt, damit erst der richtige Geschmack entstehen kann. In unseren Gewürzmischungen haben wir sorgfältig jene Gewürze zusammengestellt, um Ihnen die Arbeit in der Küche zu erleichtern. Sorgfältig werden die einzelnen Bestandteile in unseren Mühlen nach unseren sorgsam komponierten Rezepturen vermahlen, wobei wir nur die besten Rohwaren verwenden. So entführen wir Sie mit unseren Gewürzmischungen in die fernen Regionen Afrikas, Asiens oder Südamerikas oder bringen durch unsere mediterranen Gewürzmischungen die Urlaubserinnerungen in Ihre Küche. Unsere Gewürzmischungen erleichern und bereichern Ihren Alltag, ohne dass sie dabei auf Qualität verzichten müssen.

Gewürzkategorien

Quatre Épices Gewürzmischung


Ursprünglich im Frankreich des Mittelalters entstanden, hat die Quatre Épices Gewürzmischung bis heute überdauert. Unverändert sind ihre Zutaten: weißer Pfeffer, Muskatblüte, Ingwer und Gewürznelke verleihen jedem Gericht ein unverkennbar warmes und doch auch pikantes Aroma. Traditionell wird sie in deftigen Fleischgerichten, Ragouts und Würsten verwendet. Jedoch eignet sie sich auch hervorragend zum raffinierten aromatisieren von Gebäck und sogar zu Käse. Universell eingesetzt kann Quatre Épices auch als Ersatz für schwarzen Pfeffer verwendet werden. Diese Mischung ist etwas gröber gehalten, damit die Aromen und ätherischen Öle besser erhalten bleiben und sollte daher vor dem Gebrauch im Mörser zerstoßen werden.

Goja Gewürze Quatre Épices Gewürzmischung

€ 8,30*

70 g

11,86 € / pro 100g

* alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Rezepte und Zutaten

  • schwarzer Pfeffer, Zimtrinde, Macis, Sternanis, Korianderkörner, Gewürznelken, Zimtblüten, Piment, Galgant
  • Raffiniert gewürzter Kabeljau mit Kruste (für 4-6 Personen)

    Zutaten:
    2 Kabeljaufilets mit Haut, je 600 g, geschuppt und sorgfältig entgrätet
    200 g geröstetes Weißbrot
    30 g Sardellenfilets
    1 Bund Basilikum
    1 unbehandelte Zitrone
    4 Knoblauchzehen
    50 g Parmesan
    Balsamico-Essig
    einige Zweige Rosmarin
    einige Zweige Thymian
    GOJA Quatre Espices
    GOJA Fenchelsaat
    GOJA Tomatenflakes
    nach Belieben: 1 rote Chilischote
    Salz
    Olivenöl

    Zubereitung:
    Zunächst 4 EL Tomatenflakes in eine Schale geben und mit Olivenöl bedecken, sodass sie weichen können. Den Backofengrill auf Maximum vorheizen. In eine große Bratenform einen kräftigen Schuss Olivenöl geben. 1 TL Fenchelsamen,
    2 TL Quatre Espices und 1 TL Salz hinzugeben und alles miteinander vermischen. Dann die Fischfilets in den Gewürzen wenden und auf die Hautseite legen. Mit etwas Öl beträufeln und auf mittlerer Schiene für 5 Minuten grillen.

    Derweil den Knoblauch schälen und zusammen mit dem Brot und etwas vom Sadellen- und Tomatenöl in der Küchenmaschine zu Bröseln zermalen. Die Brösel in eine Schüssel umfüllen.

    Nun Sardellen und Tomatenflakes abtropfen lassen und in die Küchenmaschine geben. Zusammen mit der von den Samen befreiten Chili, Basilikum, Parmesan, dem Abrieb der Zitrone und deren Saft und einigen Spritzern Balsamico zu einer Pasta verarbeiten.

    Den Fisch aus dem Ofen nehmen, mit der Paste bestreichen und die Brotbrösel darüberstreuen. Mit Rosmarin und Thymian bedecken und zurück im Ofen weitere 10 Minuten garen, bis die Kruste goldbraun und knusprig geworden ist.
    Zum Kabeljau empfehlen wir Sauce Tartare und ein Kartoffel-Erbsen-Püree.