Gewürzmischungen

Oftmals wird in raffinierten Rezepten eine Vielzahl unterschiedlicher Gewürze verlangt, damit erst der richtige Geschmack entstehen kann. In unseren Gewürzmischungen haben wir sorgfältig jene Gewürze zusammengestellt, um Ihnen die Arbeit in der Küche zu erleichtern. Sorgfältig werden die einzelnen Bestandteile in unseren Mühlen nach unseren sorgsam komponierten Rezepturen vermahlen, wobei wir nur die besten Rohwaren verwenden. So entführen wir Sie mit unseren Gewürzmischungen in die fernen Regionen Afrikas, Asiens oder Südamerikas oder bringen durch unsere mediterranen Gewürzmischungen die Urlaubserinnerungen in Ihre Küche. Unsere Gewürzmischungen erleichern und bereichern Ihren Alltag, ohne dass sie dabei auf Qualität verzichten müssen.

Gewürzkategorien

Ras El Hanout Gewürzzubereitung


Wer diese Mischung benutzt, ist allein deswegen schon Chef. Zumindest wenn man den Namen "Ras El Hanout" übersetzt. Denn dann heißt es soviel wie "Chef des Ladens". Aus Marokko stammend, ist sie in ihren Aromen so komplex, das sie früher nur ein wirklich erfahrener Mitarbeiter eines Gewürzladens mischen durfte. Da ist es nicht verwunderlich, dass sie die Aromen Nordafrikas, angefangen bei Ingwer und Piment, Chili, Kardamom, Sternanis, Kurkuma und Schwarzmohn, über Macis, bishin zu Zimt, Kreuzkümmel, Koriander und Galgant vereint. Sie eignet sich wunderbar für Cous-Cous, für Fisch-, Geflügel-, Fleisch- und Wildgerichte, zu Reis und als raffinierter Dip.

Goja Gewürze Ras El Hanout Gewürzzubereitung

€ 8,10*

60 g

13,50 € / pro 100g

* alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Rezepte und Zutaten

  • Ingwer, Piment, Zucker, Chili, Kardamom, Sternanis, Kurkuma, Schwarzmohn, Schnittlauch, Pfeffer, Tomaten, Zwiebel, Muskatnuss, Macisblüte, Pastinaken, Zimt, Kreuzkümmel, Koriander, Galgant
  • Gambas auf Couscous und Chorizo-Schaum (für 4 Personen)

    Zutaten:
    12 Riesengarnelenschwänze
    100 g Chorizo
    2 Schalotten
    6 Zweige Thymian
    100 g kalte Butter
    2 CL Weißwein
    2 CL Wermut
    300 ml Fischfond
    200 g geschlagene Sahne
    150 g Instant-Couscous
    1 gelbe Paprikaschote
    1 rote Paprikaschote
    2 Knoblauchzehen
    200 g junger Blattspinat
    GOJA Ras el Hanout
    GOJA Indisches Ozeansalz
    GOJA Cayennepfeffer
    GOJA Muskatnuss
    Pfeffer
    Olivenöl

    Zubereitung:
    Für den Chorizo-Schaum die Chorizo in dünne Scheiben schneiden. Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Den Thymian waschen und trocken schütteln. In einer Pfanne 1 EL Butter zerlassen und die Schalotten darin glasig dünsten. 2 Zweige Thymian und die Chorizo dazugeben und einige Minten mitbraten. Mit Wein und Wemut ablöschen und etwas einkochen lassen, dann 150 ml Fischfond hinzugeben. Die Sauce offen bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen und dann durch ein Sieb nin einen Topf passieren. Die restliche Butter in Stücke schneiden und mit dem Stabmixer unterrühren. Die Chorizo-Sauce mit Salz abschmecken.

    Inzwischen für den Couscous 150 ml Fischfond mit Salz, Muskatnuss und Olivenöl zum kochen bringen. Den Couscous einrühren und zugedeckt bei ausgeschalteter Herdplatte 15 Minuten quellen lassen. Den Backofengrill einschalten. Die Paprikaschoten längs vierteln, entkernen, waschen und trocken tupfen. Die Schoten mit der Haut nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und unter dem Backofengrill auf der obersten Schiene garen, bis die Haut schwarz wird. Die Paprikaviertel häuten und in Rauten schneiden. Mit 1 TL Ras el Hanout unter den Couscous heben, mit Salz abschmecken und warm halten.

    Für die Gambas die Riesengarnelen schälen, am Rücken entlang aufschneiden und den Darm entfernen. Die Gambas waschen und trocken tupfen. 4 Zweige Thymian waschen und trocken schütteln. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Gambas mit 1 angedrückten Knoblauchzehe und dem Thymian von allen Seiten 4 bis 6 Minuten braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen.

    Für den Spinat den Blattspinat zuerst verlesen, dann waschen und trocken schleudern, grobe Stiele entfernen. 1 Knoblauchzehe schälen und andrücken. Etwas Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Spinat mit dem Knoblauch in die Pfanne geben. Den Spinat unter Wenden zusammenfallen lassen.

    Die Chorizo-Sauce nochmals erhitzen. Die geschlagene Sahne unterheben und die Sauce mit dem Stabmixer schaumig aufschlagen. Den Couscous und den Blattspinat auf Teller verteilen, die Gambas auf dem Couscous anrichten und mit dem Chorizo-Schaum beträufeln.

  • Lamm Kebab auf Salat (für 4 Personen)

    Zutaten:
    500 g Lammfleisch, pariert und in 2 cm große Würfel geschnitten
    Gemischter Salat (Romana, Batavia, Eichblatt, Rucola, Endivien, etc.)
    1 rote Zwiebel
    1 unbehandelte Zitrone
    100 g Joghurt
    2 EL frische Thymianblätter
    1 Bund frische Minze
    1 Bund glatte Petersilie
    4 Wrap Tortillas
    GOJA Chili geschrotet
    GOJA Kreuzkümmel
    GOJA Curry Jaipur
    GOJA Ras el Hanout
    Salz
    Pfeffer
    Olivenöl

    Zubereitung:
    Das Lammfleisch zusammen mit dem Thymian, 1 EL Chili, 1 EL Kreuzkümmel, 1 EL Curry Jaipur und 1 EL Ras el Hanout in eine Küchenmaschine geben und zerkleinern, bis die Masse wie Hackfleisch aussieht. Die Hackmasse in vier gleich große Portionen aufteilen und das Fleisch mit angefeuchteten Händen um vier Spieße verteilen und zu einer langen Wurst formen. Mit den Fingern kleine Kerben in das Fleisch drücken.

    Die Blattsalate in eine Schüssel zupfen, die Petersilien- und Minzblätter abzupfen und hinzugeben. Die Zwiebel schälen, in feine Ringe schneiden und zu den Salatblättern geben. Den Saft der Zitrone und einen guten Schuss Olivenöl hinzugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und alles miteinander vermengen.

    Die Fleischspieße auf dem Grill oder in einer Pfanne mit etwas Olivenöl von allen Seiten goldbraun grillen. Derweil den Joghurt mit etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Curry Jaipur vermischen.

    Die Tortillas in einer Pfanne oder im Backofen erwärmen. Eine Portion Salat daraufgeben und das Kebabfleisch von den Spießen auf die Fladen streifen. 1 Klecks Joghurt darauf verteilen, eine Seite des Tortillas einschlagen und alles aufrollen.
  • Persische Lammspieße mit Minzjoghurt (für 4 Personen)

    Zutaten:

    1 kg Lammhackfleisch (alternativ Rinderhackfleisch)
    3 Zwiebeln
    2 Knoblauchzehen
    1/2 Bund Minze
    1 Salatgurke
    400 g Naturjoghurt
    1 Ei
    60 g Butter
    Saft von 1/2 Zitrone
    GOJA Bauernpraprika Vojvodina edelsüß
    GOJA Ras el Hanout
    GOJA Muntok Pfeffer
    GOJA Safranfäden 0,1 g
    Salz
    Olivenöl

    Zubereitung:
    Für die Spieße 1 Zwiebel schälen, fein würfeln und mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Mit dem Ei vermischen und mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Ras el Hanout würzen und alles gründlich verkneten. Anschließend kühl stellen.

    Für den Minzjoghurt die restlichen Zwiebeln und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Minze waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Die Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne entfernen. Anschließend die Gurke grob würfeln und mit Joghurt und Minze im Küchenmixer fein pürieren. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und dadrin Zwiebel- und Knoblauchwürfel hellbraun dünsten lassen und danach unter den Minzjoghurt rühren.

    Den Safran in 1 EL heißen Wasser auflösen und in einen kleinen Topf geben. Butter und Zitronensaft hinzufügen und bei mittlerer Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist.

    Das Hackfleisch aus dem Kühlschrank nehmen und auf 12 Portionen aufteilen. Jede Portion mit angefeuchteten Händen zu einer dickeren Wurst formen und der Länge nach einen Holzspieß hineinstecken. Portionsweise in Olivenöl in einer Pfanne oder alternativ auch auf dem Grill rundherum anbraten. Kurz bevor die Spieße gar sind mit der Safran-Zitronen-Butter beträufeln.

    Die Lammspieße mit dem Minzjoghurt servieren und dazu Fladenbrot oder Baguette reichen.