Gewürzmischungen

Oftmals wird in raffinierten Rezepten eine Vielzahl unterschiedlicher Gewürze verlangt, damit erst der richtige Geschmack entstehen kann. In unseren Gewürzmischungen haben wir sorgfältig jene Gewürze zusammengestellt, um Ihnen die Arbeit in der Küche zu erleichtern. Sorgfältig werden die einzelnen Bestandteile in unseren Mühlen nach unseren sorgsam komponierten Rezepturen vermahlen, wobei wir nur die besten Rohwaren verwenden. So entführen wir Sie mit unseren Gewürzmischungen in die fernen Regionen Afrikas, Asiens oder Südamerikas oder bringen durch unsere mediterranen Gewürzmischungen die Urlaubserinnerungen in Ihre Küche. Unsere Gewürzmischungen erleichern und bereichern Ihren Alltag, ohne dass sie dabei auf Qualität verzichten müssen.

Gewürzkategorien

Zaatar Gewürzzubereitung


Im Nahen Osten und Nordafrika verbreitet, ist Zaatar eine Gewürzmischung, die mit ihren Aromen direkt an den Orient denken lässt. Mit verschiedenen Kräutern, Kreuzkümmel und Sesam bietet sie mit Öl vermischt oder in Frischkäse gerührt einen wunderbaren Dip zu frisch gebackenem Fladenbrot, aber auch als Gewürz zu Entöpfen, Fleisch- und Fischgerichten.
Goja Gewürze Zaatar Gewürzzubereitung

€ 5,70*

30 g

19,00 € / pro 100g

* alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Rezepte und Zutaten

  • Basilikum, Majoran, Oregano, Chili, Thymian, Sesam
  • Tunesisches Hähnchen (für 4 Personen)

    Zutaten:

    4 Hähnchenkeulen
    2 rote Zwiebeln
    2 Knoblauchzehen
    2 unbehandelte Zitronen
    300 ml Geflügelfond
    1 Bund glatte Petersilie
    GOJA Zimt gemahlen
    GOJA Zaatar
    Salz
    Pfeffer
    Olivenöl

    Zubereitung:
    Die Knoblauchzehen und die Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Zitronen heiß abwaschen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Hähnchenkeulen abwaschen und trocken tupfen.

    In einer Schüssel einen gute Schuss Olivenöl mit dem Geflügelfond, 1 TL Zimt, 1 TL Zaatar, Salz und Pfeffer zu einer Marinade vermischen. Dann die Zwiebel-, Knoblauch- und Zitronenscheiben hinzugeben. Die Hähnchenkeulen in die Marinade legen und abgedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen.

    Den Backofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Hähnchenkeulen mit der Marinade in eine Ofenform geben, dabei die Hähnchenkeulen so drehen, dass die Hautseite nach oben zeigt. Die Hähnchenkeulen mit etwas Zaatar bestreuen und alles etwa 40 Minuten im Backofen garen. Für die letzten 10 Minuten den Grill zuschalten, um die Haut kross zu bräunen.

    Die Petersilie hacken. Die Hähnchenkeulen mit der Marinade auf Tellern verteilen und mit der Petersilie bestreuen. Dazu empfehlen wir Reis, Kartoffeln, gedünstetes Gemüse oder Fladenbrot.