Salze

Das Salz in der Suppe. Kaum jemand, der diese Redewendung nicht kennt. Natürlich braucht es Salz, damit ein guter Geschmack entstehen kann. Doch dabei ist Salz nicht gleich Salz: Zwar hat jedes Salz einen - wenig überraschend - salzigen Geschmack, doch gibt es ausgesprochen kräftige Salze, wie unser Kristallsalz oder das kubische Hallit, aber auch sehr milde Salze, wie die indischen Sonnenflocken oder das Fleur de Sel. Salze wie unsere indischen Pyramidenflocken oder das hawaiianische Black Lava Salz, die allein optisch ihren ganz eigenen Reiz haben. Oder auch echte Gourmetsalze wie die Murray River Salzflakes, die sehr fein und filigran und somit bestens geeignet sind, um hochwertigen Speisen den letzten Schliff zu verleihen.

Gewürzkategorien

Chili-Paprika Meersalz grob


Für diese Salzmischung vermischen wir naturbelassenes Meersalz mit ausgesuchten Chiliflakes und bestem Paprika. Es lässt sich sehr universell zu Pasta, Fleisch- und Geflügelgerichten, Fisch und Meeresfrüchten, sowie zu Eintöpfen und Gemüse einsetzen und ist bei vorsichtiger Dosierung nicht zu scharf.

Goja Gewürze Chili-Paprika Meersalz grob

€ 5,70*

160 g

3,56 € / pro 100g

* alle Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Rezepte und Zutaten

  • Meersalz, Chili, Paprika
  • Hähnchenpastete (für 6 Personen)

    Zutaten:
    700 g Hähnchenbrustfilets
    etwas Butter
    1 Bund Frühlingszwiebeln
    200 g Champions
    etwas Mehl
    Scharfer Senf
    2 EL Creme Fraiche
    300 ml Geflügelfond
    2 Rollen (je 275 g) frischer Blätterteig
    1 Ei
    GOJA Chili-Paprika Meersalz
    GOJA Muskatnuss
    GOJA Knoblauchchips
    frischer Thymian
    etwas Sherry
    Olivenöl
    Pfeffer

    Zubereitung:
    Die Hähnchenbrüste in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Die Champignons putzen und Scheiben von 1/2 Zentimeter Dicke schneiden. Die Frühlingszwiebeln inklusive Grün in feine Ringe schneiden.

    In einer Pfanne etwas Butter mit Olivenöl heiß werden lassen. Die Hähnchenbruststreifen darin für etwa drei Minuten von allen Seiten braten. Anschließend die Pilze und Frühlingszwiebeln zugeben zugeben und für drei weitere Minuten mitdünsten. Mit einem Schuss Sherry ablöschen. 1 EL Mehl untermischen, sowie 1 gehäuften EL Creme Fraiche und Geflügelfond zugeben. Die Blättchen vom Thymian abzupfen und mit in die Pfanne geben. Mit Chili-Paprika Meersalz,Muskatnuss und Pfeffer würzen und ca. fünf Minuten kochen lassen, sodass eine sämige Sauce entsteht.

    Derweil den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Eine Auflaufform fetten und mit 1 Rolle frischen Blätterteig auskleiden. Den Inhalt der Pfanne in die Auflaufform geben und mit der zweiten Rolle Blätterteig zudecken. Nach Belieben den Blätterteigdeckel mit einem Messer einritzen, sodass ein Muster entsteht. Das Ei verquirlen und damit die Teigoberfläche bepinseln. Im oberen Drittel des Ofens für 15 minuten backen, bis der Blätterteig goldbraun und knusprig ist.
    Nach Belieben mit einem Salat oder einem Erbsengemüse servieren.

  • Loup de Mer auf Gewürzsalz (für 4 Personen)

    Zutaten:
    4 Filets vom Loup de Mer mit Haut
    1 Eiweiß
    2 Knoblauchzehen
    50 g Butter
    1 EL Mehl
    1 EL Speisestärke
    GOJA Wacholderbeeren
    GOJA Bourbon Pfeffer
    GOJA Koriander ganz
    GOJA Kardamom ganz
    GOJA Fenchelsaat
    GOJA Chili-Paprika Meersalz
    GOJA Vanilleschote
    300 g grobes Meersalz

    Zubereitung:
    Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Je 3 EL von Wacholderbeere, Bourbon Pfeffer, Koriander, Kardamom und Fenchelsaat in einen Mörser geben und grob mörsern. Das grobe Meersalz mit Mehl, Speisestärke und den Gewürzen vermischen. Das Eiweiß cremig aufschlagen und unter die Salzmischung ziehen. Eine ofenfeste Pfanne mit Backpapier auslegen, die Salzmasse darauf verteilen und glatt streichen. Auf mittlerer Schiene im Ofen 15 Minuten antrocknen lassen.

    Die Fischfilets waschen, trocken tupfen und dann mit der Hautseite nach unten auf das angetrocknete Salzbett legen. Mit einem Deckel abdecken und die Fischfilets im Backofen etwa 7 Minuten durchziehen lassen.

    Derweil den Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Butter in einem Topf zerlassen, Knoblauch und das Mark der Vanilleschote hinzugeben und mit dem Chili-Paprika Meersalz würzen. Die Fischfilets auf einem Teller anrichten und mit der Vanille-Knoblauch-Butter beträufeln.
  • Zitronen-Chili-Hähnchen auf Endivien- und Feldsalat (für 4 Personen)

    Zutaten:

    4 Hähnchenbrustfilets
    175 g Endiviensalat
    175 g Feldsalat
    60 ml Gemüsebrühe
    50 g Naturjoghurt
    50 g saure Sahne
    2 EL Rotweinessig
    1 TL weißer Balsamico
    1 TL Sherry
    1 TL scharfer Senf
    1 TL Walnussöl
    2 Eier
    1 EL milder Senf
    50 g Mehl
    50 g Semmelbrösel
    1 Zitrone
    GOJA Cayennepfeffer
    GOJA Chili-Paprika Meersalz
    GOJA Muskatnuss
    GOJA Vanille-Pfeffer Meersalz
    GOJA Zitronenpfeffer
    Salz
    Pfeffer
    Olivenöl
    Pflanzenöl

    Zubereitung:
    Für den Salat die Salatblätter verlesen, waschen und trocken schleudern. Die Salatblätter in mundgerechte Stücke zupfen.

    Für das Dressing den Fond mit Joghurt, saurer Sahne, den beiden Essigen, Sherry, dem scharfen Senf, je 1 TL Salz und Zucker, sowie etwas Cayennepfeffer mit dem Stabmixer verrühren, dabei das Walnussöl, sowie 50 ml Pflanzen- und 50 ml Olivenöl unterziehen.

    Die Hähnchenbrüste dritteln und mit dem Chili-Paprika Meersalz würzen. Für die Panade drei tiefe Teller vorbereiten und in den Ersten das Mehl geben. Im Zweiten die Eier mit dem milden Senf, etwas Muskatnuss, etwas Vanille-Pfeffer und etwas Zitronenpfeffer verquirlen. In den dritten Teller die Semmelbrösel füllen. Die Hähnchenstücke sodann erst im Mehl wenden, dann durch die Eimischung ziehen und zuletzt in den Semmelbröseln wenden.

    In einer Pfanne so viel Pflanzenöl erhitzen, dass der Boden etwa 2 cm bedeckt ist. Das Öl erhitzen und die panierten Hähnchenstücke von allen Seiten goldbraun backen. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

    Nun einige Salatblätter auf einen Teller geben und mit dem Dressing beträufeln. Die gebackenen Hähnchenstücke darauf anrichten und mit einer Zitronenspalte seriveren.